Zum Hauptinhalt springen

Tiefbauarbeiten mit der Erdrakete

Die Vorgehensweise

Schritt 1

Tiefbauarbeiten mit einer Erdrakete ermöglichen die Verlegung eines Leerrohres auf fast geschlossene Bauweise. Diese bevorzugte und gängigste Methode wird gewählt, wenn einer geraden Bohrung nichts im Wege steht und unterirdisch keine Hindernisse vorhanden sind. Es werden lediglich zwei Löcher gegraben. Das eine befindet sich am Straßenrand und das zweite an der Hauswand. So kann die Erdrakete einfach unter allem hindurch bohren, ohne z.B. gepflasterte Wege zu beschädigen. Im Gegensatz zu einer off enen Bauweise ist die Erdrakete deutlich zeit- und kostensparender.

Schritt 2

Sobald das Leerrohr gelegt ist, kann die Glasfaser in das Leerrohr eingeblasen werden. In der Regel werden hier mehrere Glasfasern gleichzeitig eingeblasen, um jederzeit über genügend Ausfallkapazität zu verfügen. Je nachdem wo Ihr Abschlusspunkt sitzen soll, erfolgt eine kleine Bohrung durch die Hauswand. An der Hausinnenwand wird dann Ihr Abschlusspunkt gesetzt. Sobald die Mindestquote erreicht ist, vereinbart der Hausbegeher einen Termin, um gemeinsam mit Ihnen zu entscheiden, wo im Haus der neue Glasfaseranschluss installiert werden soll.

Der Hausanschluss

Die 3 Bestandteile im Haus

Voraussetzungen & Funktionsweise: Die drei wichtigsten Bestandteile Ihres Glasfaseranschlusses bilden der Abschluss Punkt Linientechnik (APL), der Medienwandler (ONT) und der Router. Denn sie stellen die Verbindung zum Glasfasernetz her. Was dabei zu beachten ist und welche Aufgaben die einzelnen Geräte erfüllen, erfahren Sie hier.

1. APL

Der APL (Abschluss Punkt Linientechnik) ist der Übergabepunkt der ins Haus eingeführten Glasfaserleitung. Hierfür erfolgt vorab eine Bohrung in die Hauswand von sehr geringem Durchmesser. Der APL darf maximal 3 Meter von der Hauseinführung entfernt sitzen. Der APL benötigt keinen Stromanschluss. Sobald der Abschlusspunkt funktionstüchtig ist, wird ein weiteres Glasfaserkabel zum Medienwandler (ONT) gelegt.

2. ONT

Die Aufgabe des Medienwandlers (ONT) ist es die Glasfasersignale in elektrische Signale umzuwandeln. Für den Betrieb des Medienwandlers ist eine Steckdose zur Stromversorgung in einem Umkreis von einem Meter zum APL vom Kunden vorzusehen. An den Medienwandler schließen Sie dann Ihren Router an.

3. Router

Die Verbindung vom Medienwandler (ONT) zum Router erfolgt über ein gängiges Netzwerkkabel vom Kunden. Der Router bildet hier die zentrale Anschlussstelle für Ihre Endgeräte, wie z.B. PC, Tablet oder Telefon. Er stellt die Verbindung zum Glasfasernetz mit Ihren Endgeräten her.

ACHTUNG !!!

Sollten Sie planen, Ihren Router (z.B. AVM FRITZ!Box) an einem anderen Standort aufzustellen, muss die dafür benötigte zusätzliche Inhausverkabelung von Ihnen selbst oder von einem beauftragten Elektrounternehmen vorgenommen werden!!!

x

Ihr Internetanschluss

Der Internetanschluss

Mit Fiete.Net sörfen Sie schneller. Es gibt keine Volumen- oder Bandbreitenbeschränkung. Das bedeutet, Sie sörfen vom ersten bis zum letzten Tag des Monats mit voller Geschwindigkeit.

Weitere Details

  • Fiete.Net kümmert sich um den Papierkram und die Kündigung Ihres alten Anschlusses
  • Ein Standardrouter ist kostengünstig zubuchbar

Zu den Produkten 

x

Ihr Telefonanschluss

Der Telefonanschluss

  • Nationale Festnetz-Flatrate
  • Telefonieren ins Ausland bereits ab 0,025 Euro/Min
  • Kostenlose Rufnummernmitnahme

Weitere Details

  • Fiete.Net kümmert sich um den Papierkram und die Kündigung Ihres alten Anschlusses
  • Bis zu 10 Rufnummern werden kostenlos mitgenommen

Zu den Produkten 

x

Ihr TV-Programm

Der Fernsehanschluss

Sicher haben Sie den Begriff IPTV schon einmal gehört. IPTV ist in erster Linie Fernsehen. Aber IPTV ist das „bessere“ Fernsehen. Die Abkürzung IPTV steht für Internet Protocol Television. Das Fernsehprogramm wird also weder über Satellit noch über den Kabelanschluss, sondern über das Internet übertragen.

Weitere Details

  • Für den Empfang des Fernsehsignals wird eine Set Top Box benötigt. Preise sind der aktuellen Preisliste im Downloadbereich zu entnehmen

Zu den Produkten

x

Suche

Nicht fündig geworden...kein Problem! Geben Sie einfach den Begriff ein, der am ehesten das beschreibt, wonach Sie suchen.

z.B. Portierungsformular

Suchformular

Erweiterte Suche

x